Von den dunklen Seiten der Schokolade

schokoladeDass viele Schokoladen auch ihre dunklen Seiten haben, ist vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern nicht bewusst. Hinter dem süßen Genussmittel verbergen sich oft Dumpingpreise, dramatisch schlechte Arbeitsbedingungen, sogar Kinderarbeit.

Im Auftrag des Bistums Aachen und der Evangelischen Kirchenkreise Aachen und Jülich hat SÜDWIND e.V. -Institut für Ökonomie und Ökumene – eine Studie erstellt, welche die dunklen Seiten der Schokolade an Beispielen herausarbeitet. Auch zeigt sie auf, was zu tun ist, damit sich die Situation der Kleinbauern verbessert. Die Initiatoren suchen das Gespräch mit Verbraucherinnen und Verbrauchern, mit Betrieben,
die Schokolade verwerten und Produzenten. Ziel ist, dass zukünftig fair gehandelte Schokolade verwendet wird und in Aachen ein Schokoladenprodukt hergestellt wird mit dem Fair-Handels-Siegel.

Die Ev. Kirchengemeinde Gangelt, Selfkant, Waldfeucht in Zusammenarbeit mit dem Eine-Welt-Laden Gangelt laden zum Vortrag am Donnerstag, 27. Mai 2010 um 19.30 Uhr ins Gemeindezentrum Friedenskirche,  Lohausstraße 36 ein.

Friedel Hütz-Adams, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Südwind e.V., wird die Studie vorstellen.

Schlagworte:

Sag uns deine Meinung.