Nachbetrachtung Straßenkarneval

KarnevalDie Veranstalter von Karnevalsumzügen in der Gemeinde Waldfeucht und die Gemeinde Waldfeucht haben vor Karneval ein Aktionsbündnis „sauberer Straßenkarneval“ geschlossen. Hintergrund waren negative Entwicklungen im Bereich des Straßenkarnevals in den letzten Jahren, da sich Karnevalswagen immer mehr zu fahrenden „Diskotheken“ entwickelt haben und einen Lärm erzeugten, der über die Schmerzgrenze hinausging.

Mit der Kooperationsvereinbarung wollten die Veranstalter nun erreichen, dass das Brauchtum Karneval mit Spaß und Freude für alle weiter gepflegt wird und die hiermit verbundenen negativen Auswirkungen, wie lärmende Musikanlagen, betrunkene Kinder und Jugendliche, Drogenmissbrauch und Beschädigung und Verschmutzung fremden Eigentums vermieden werden.

Hierzu haben die Veranstalter den Zugteilnehmern Auflagen gemacht, deren Nichtbeachtung dazu geführt hätte, dass die Teilnehmer von allen Zügen in der Gemeinde Waldfeucht ausgeschlossen worden wären und bekannt gewordene Rechtsverstöße verfolgt und an die zuständigen Behörden weitergeleitet worden wären.

Die Karnevalsvereine haben nun gemeinsam mit der Gemeinde Waldfeucht die diesjährige Karnevalssession nach betrachtet und konnten jetzt erfreut mitteilen, dass bei den diesjährigen Karnevalsumzügen die Vorgaben zur Lautstärkeregelung Beachtung gefunden haben und auch überwiegend Karnevalsmusik von den Wagen zu hören war. Es sind keine Rechtsverstöße bekannt geworden, die ein behördliches Einschreiten erforderlich gemacht hätten.

Die Kooperationspartner sind erfreut über den Ablauf der diesjährigen Karnevalsveranstaltungen und möchten in der bewährten Form auch die nächstjährige Karnevalssession angehen.

Foto: Moni Sertel / PIXELIO

Sag uns deine Meinung.