ENECO-tour besucht die Gemeinde Selfkant

radrennenAls wenn es abgesprochen wäre, besucht die Gemeinde Selfkant am Festwochenende im August wieder die ENECO-tour. Am Sonntag, 23. August 2009, führt die 5. Etappe von Roermond bis Sittard (ca. 204,3 km) durch mehrere Orte der Gemeinde. Highlight wird wie im vergangenen Jahr der „giftige“ Anstieg in Hillensberg zum Ziel am Rathaus in der Engelenkampstraat in Sittard sein.

Für diese radsportliche Großveranstaltung sind besondere Verkehrsregelungen erforderlich. Am Veranstaltungstage werden ab 11.oo Uhr im südlichen Bereich der Gemeinde Selfkant umfangreiche Vorbereitungen getroffen, um die gesamte Strecke bei Annäherung durch den Renntross verkehrsfrei zu haben.

Ab dem Grenzübergang in Tüddern werden im weiteren Verlauf die „Sittarder Straße“ und alle querenden bzw. einmündenden Straßen für die Durchfahrtszeit gesperrt. Gleiches gilt für den Teilabschnitt der Kreisstraße 1 von Tüddern bis zum Ortseingang Süsterseel. Ab hier führt die Strecke über den „Höngener Weg“ bis zur Einmündung in die „Suestrastraße“, wo die Rennkarawane rechts Richtung Wehr fährt. Auch in diesem Bereich werden alle einmündenden Straßen kurzfristig gesperrt. Am Kreisverkehrsplatz vor Wehr biegt die Rennkarawane nach Hillensberg ab. Über die Bergstraße, an der auch in diesem Jahr viele Zuschauer erwartet werden, fahren die Radsportler Richtung Doenrade/NL.

Es wird darauf hingewiesen, dass in der Zeit von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr in den genannten Straßen ein Parkverbot gilt und Fahrzeuge nicht entlang des Parcours geparkt werden dürfen.

Voraussichtliche Durchfahrtszeiten:
15.50 / 16.15 Uhr Tüddern Passage „Sittarder Straße“, anschließend K1 Richtung Süsterseel
15.55 / 16.20 Uhr Süsterseel Passage „An der Waldschänke“, „Höngener Weg“, „Suestrastraße“, Richtung Wehr
15.56 / 16.22 Uhr Wehr Durchfahrt durch Kreisverkehrsplatz auf der B 56 über den „Hillensberger Weg“ Richtung Hillensberg
15.58 / 16.24 Uhr Hillensberg Passage „Bergstraße“ , Grenzübergang Richtung Doenrade/NL

Foto: Dieter Schütz, pixelio.de

Schlagworte: ,

Kommentar schreiben