DSL für insgesamt rund 400 Haushalte in Waldfeucht

CB065334Ab sofort haben nun auch die Ortsteile Braunsrath, Löcken, Selsten und Schöndorf (teilweise) den Anschluss an die weltweite Datenautobahn bekommen (Anschlüsse im Vorwahlbereich 02452). Insgesamt rund 400 Anschlüsse können Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 16.000 (KBit/s) erreichen.

Die Gemeinde Waldfeucht hat einen Kooperationsvertrag mit der Deutschen Telekom geschlossen.
„Breitbandversorgung ist ein sehr wichtiger Standortfaktor. Wir freuen uns, dass nun auch Braunsrath und Umgebung den zeitgemäßen Breitbandzugang von der Telekom erhalten hat. Das ist eine bedeutende Infrastruktur-verbesserung, vor allem für unsere Bürgerinnen und Bürger und natürlich für unsere Gewerbetreibenden“, freut sich Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen.

“Wir freuen uns, dass wir mit der Kommune eine gemeinsame Lösung gefunden haben, nun auch in den vier Ortsteilen von Waldfeucht unsere schnellen Internetzugänge anbieten zu können. Damit ist dort die Ampel auf Zukunft gestellt”, sagt Gregor Theißen, kommunaler Ansprechpartner für den DSL-Ausbau in der Region bei der Telekom Deutschland GmbH. „Seit der Einführung der DSL-Technik im deutschen Telefonnetz vor rund zwölf Jahren hat die Deutsche Telekom mehr als zehn Milliarden Euro in den Breitbandausbau investiert. Jede Stunde wächst das Telekom-Glasfasernetz um eineinhalb Kilometer“, ergänzt Theißen.

Dabei ist besonders der DSL-Ausbau auf dem Land kostspielig: Ein Kilometer Kabelarbeiten mit Tiefbau kosten bis zu 50.000 Euro. In vielen Fällen setzt die Telekom daher auf Kooperationen mit den Kommunen. Mehr als 1500 solcher Kooperationen hat die Telekom inzwischen vereinbart.

Beauftragung: Telekom-Shop in Heinsberg
Um das schnelle Internet bestellen zu können, können sich Interessenten direkt an den Telekom-Shop im Heinsberg (Hochstraße 124) wenden. Die Mitarbeiter des Telekom-Shops stehen den Kunden gerne zur Verfügung.
Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom nutzt, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten dort bestellen. Die höhere Geschwindigkeit muss aber auch gesondert beauftragt werden. Es erfolgt keine automatische Anpassung der Geschwindigkeit. Natürlich stehen die Mitarbeiter auch diesen Kunden mit Rat und Tat beiseite.

Hintergrund: Mehr Breitband für alle
Die Internetgeschwindigkeit hängt generell davon ab, wie nah der Bürger am nächsten Netzknotenpunkt wohnt. Denn die herkömmliche Telefonleitung, über die der Datenstrom ab dieser Vermittlungsstelle geschickt wird, dämpft das Signal Meter um Meter. Ab einer Entfernung von rund fünf Kilometern spielt die Physik im Kupferkabel gar nicht mehr mit. Um die Ortsteile von Waldfeucht versorgen zu können, hat die Deutsche Telekom rund fünf Kilometer zusätzliche Glasfaser-Leitungen verlegt sowie drei nähere Kabelverzweiger eingerichtet. Effekt: Das Signal ist verstärkt, und die Bürger können sich über freie Fahrt im Daten-Schnellverkehr freuen.

Quelle: Pressemeldung der Telekom vom 20.1.2011

2 Kommentare

  1. Wissen sie vielleicht ob auch eine erhöhung geplant ist für Heilder ?

    Danke. und grüsse,
    Bart

Sag uns deine Meinung.