Bürger für Glasfaser

buergertreffenAm vergangenen Dienstag fand im Rathaus Tüddern die große Bürgerversammlung zum Thema Glasfaser statt. Etwa 70 Bürgerinnen und Bürger fanden an diesem Abend den Weg in den Ratssaal, um bei der Bürgerinitiative mitzuhelfen. Nach einem Vortrag des Mitgründers der Initiative Elmar Bransch und des Bürgermeisters Herbert Corsten versammelten sich die Anwesenden an vier Tischen, um die offenen Bürgerbriefe ihre Ortes mit Infomaterial, Adresslisten, Verträgen und Werbematerial in Empfand zu nehmen. Der Enthusiasmus und der Wille, das Glasfasernetz in den Selfkant zu holen, war bei allen deutlich spürbar. Sowohl der Bürgermeister als auch der Leiter der Projektgruppe Glasfaser bei der Gemeinde, Dirk Schwartzmanns, waren sichtlich beeindruckt.

Seit Mittwoch sind die Bürgerinnen und Bürgern nun in ihren jeweiligen Orten unterwegs und besuchen die Nachbarn, um Gespräche zu führen, Fragen zu klären oder im Idealfall zu erfahren, dass diese bereits einen Vorvertrag abgeschlossen haben. Auch Verträge haben die Aktionshelfer dabei, um ggf. vor Ort einen Antrag mit den Hausbesitzern auszufüllen.

Die Resonanz der ersten beiden Tage war durchweg positiv. Es haben viel mehr Leute einen Vorvertrag abgeschlossen als die Prozentzahlen im Web der Deutschen Glasfaser wiedergeben. Die Besucher wurden fast überall freundlich empfangen. Wenn das so weiter geht, werden die meisten Orte im Selfkant bis 1.3. die 40% (bzw. 60%) Marke erreichen. Selbst wenn es nur knapp unterhalb der Grenze liegt, wird die Deutsche Glasfaser sicher einen Verlängerung gewähren.

Hier noch mal der offene Bürgerbrief in deutscher, niederländischer und englischer Version zum Download.

Offener Brief an die Einwohner von Selfkant
Open brief aan de inwoners van Selfkant
Open letter to the residents of Selfkant

Sag uns deine Meinung.